Postnachwuchs (Bewerbung)

#1 von Nobbi , 12.12.2010 15:19

Ein Mann geht zum Postamt, um sich um einen Job zu bewerben.
Der Dienststellenleiter hat jede Menge Fragen über seinen beruflichen
Werdegang und seine gesundheitliche Situation.
Unter anderem fragt er nach Allergien.

Der Jobbewerber gibt an, gegen Koffein allergisch zu sein und deshalb
keinen Kaffee zu trinken."

Waren Sie beim Militär" lautet die nächste Frage.
"Ja. Ich war zwei Jahre im Irak stationiert".
"Sehr schön" erwidert der Interviewer, "das bringt Ihnen 5 Extrapunkte
für Ihr Bewerberkonto !

Haben Sie irgendwelche Kriegsverletzungen ?"
"Nun ja. Ich war in der Nähe einer Landmine als sie hoch ging und habe beide
Hoden eingebüßt"
Der Postboss strahlt :
"Damit haben Sie genug Pluspunkte und ich kann Sie einstellen !
Sie können morgen anfangen.
Die Arbeitszeit ist von 8 Uhr morgens bis 16 Uhr, aber es reicht, wenn
Sie jeden Tag um 10 hier erscheinen!"

"Wie jetzt ? Ich denke es geht um 8 los" meint verdutzt der frisch
Eingestellte.
"Ja schon", meint sein neuer Boss, "aber wir sind hier im Öffentlichen
Dienst.
Die ersten zwei Stunden stehen wir nur rum, trinken Kaffee und kratzen uns
an den Eiern - aber das ist für Sie ja alles uninteressant"


Jetzt aber nicht bewerben!!


Der, mit dem die Macht ist !!

Gruß Nobbi


Ortsgruppe Köln - Worringen


 
Nobbi
Rheinland Foren Gott
Beiträge: 2.223
Registriert am: 02.06.2010

zuletzt bearbeitet 12.12.2010 | Top

   

ruhig liegenbleiben wenn der Bär kommt
Koelscher Kurzbrief (TOP)

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen